Textgröße
Anmelden

Fit im Umgang mit den neuen Medien durch das Netzgänger-Projekt

NetzgängerAm 23. Juli und am 24. Juli 2018 fand an der Hermann-Stamm-Realschule das Präventionsprojekt "Netzgänger" statt, das von der Otto-Friedrich-Universität Bamberg ins Leben gerufen wurde. Ziel dieses Projektes ist es, die Medienkompetenz unserer Fünftklässler zu fördern und diese auf eine möglichst risikoarme Nutzung von PC und Internet vorzubereiten.

NetzgängerIn Vorarbeit wurden im Rahmen eines Projekttages die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9a zu Multiplikatoren, sogenannten Peers, ausgebildet. Dies fand bereits im Februar an der Staatlichen Realschule in Hilpoltstein statt. Dort erwarben die Neuntklässler das notwendige Fachwissen sowie Moderations- und Präsentationsfertigkeiten. Außerdem mussten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9a einen ausführlichen Probelauf mit Frau Schnurrer durchführen, die die Leitung des Projektes an der Schule inne hat.

NetzgängerDanach fand die Vermittlung dieses Wissens erfolgreich in Tutorien für die Fünftklässler statt. Dabei wurden die vier Themen "Cybermobbing", "Soziale Netzwerke", "virtuelle Spielewelten" und "smart im Netz sein" behandelt. Die Fünftklässler mussten dabei an den beiden Projekttagen aktiv mitarbeiten und Wochenpläne und Profile erstellen und auswerten. Auch kurze Filmausschnitte wurden gezeigt, damit sich die Schülerinnen und Schüler besser in die jeweiligen Themen hineinversetzen konnten. Zudem wurden Arbeitsblätter mit an die Hand gegeben, um das Gelernte jederzeit nochmal nachlesen zu können.

Insgesamt gesehen wurde an diesen besonderen Schultagen sehr interessiert, motiviert und konzentriert gearbeitet und viel diskutiert. Dabei erhielten die Fünftklässler neue Erkenntnisse und Nutzungsmöglichkeiten mit dem Internet. Wünschenswert ist es nun, dass dieses Wissen auch in der Zukunft umgesetzt und angewandt wird.

Ursula Schnurrer

Login