Textgröße
Anmelden

Auf nach Rom!

Museum im Koffer - zu Gast an der Hermann-Stamm-RealschuleAm Montag und Dienstag, den 16. und 17. April kam das "Museum im Koffer" für drei der 6. Klassen (6b, 6c und 6e) zu uns an die Schule. Das "Museum im Koffer" ist eine mobile Form des Museums aus Nürnberg, das in Schulen die Kultur von alten Völkern den Kindern nahebringt. Unser Thema waren die Römer. Jede einzelne Klasse durfte für drei Stunden über dieses Volk verschiedene Stationen bearbeiten. Die Stationen waren: die römische Schrift, Schminken wie im alten Rom, die Rüstung des Legionärs, Herstellung eines Kupferarmbandes, römisches Rechnen und typische römische Gerichte.

Wer mochte durfte eine Legionärsrüstung anprobierenBei der römischen Schrift durfte man mit einem antiken Stift aus Holz auf Papyrus (= früheres Papier) mit Tinte schreiben. Die Schminkutensilien waren gegenüber heute sehr ähnlich, nur das damals alle Produkte sehr bleihaltig waren und somit Krankheiten verursachten. Die Rüstung des Legionärs bestand aus einem schweren Brustpanzer, einem Gürtel mit Schwert, einem Schild und einem Helm. Jeder von uns konnte die Rüstung anprobieren. Wer wollte konnte sich ein Kupferarmband selbst herstellen und den Namen einstanzen. Man konnte auch an einem römischen Rechenschieber das Rechnen ausprobieren.

Holzbrücke nach römischem VorbildZum Schluss stellten wir noch typische römische Gerichte, wie z. B. Kräuterbutter, Gemüsesuppe und Grießbällchen her, die wir anschließend essen durften. Zwischen dem Essen bauten wir noch eine Brücke aus Holzblöcken ganz ohne Nägel und Kleber, wo alle darüber gehen durften.

Für den sehr gelungenen und informativen Tag möchten wir uns an dieser Stelle bei unseren Geschichtslehrern, Frau Kästner und Herrn Senol, bedanken.

Maximilian G. (6c)

Auf nach Rom!

Login