Textgröße
Anmelden

Ausflug zu den Römerthermen in Weißenburg

Die Klasse 6c unternimmt einen Ausflug nach WeißenburgAm 27. Mai 2019 unternahm die Klasse 6c einen Ausflug nach Weißenburg. Wir liefen erst zum Bahnhof und fuhren dann eine halbe Stunde mit dem Zug. Begleitet wurden wir von Frau Mach-Würth und Herrn Bittermann. In Weißenburg angekommen liefen wir circa zehn Minuten zum Museum, in dem man Ausgrabungen von römischen Thermen sehen kann. Unterwegs kamen wir an einem alten Römerkastell vorbei.

Die Offene Ganztagsschule auf Fotosafari

Fotosafari der OGSIm Mai waren Schülerinnen und Schüler der Offenen Ganztagsschule (OGS) aus den 5. Und 6. Klassen für drei Nachmittage in Kleingruppen in Schwabachs Innenstadt unterwegs. Ausgerüstet mit Fotoapparaten sollten interessante und rätselhafte Blickwinkel gefunden und auf Bildern festgehalten werden. Es entstanden zahlreiche Fotos, die zum Entwickeln gebracht wurden.

Der Weimarer Kultur-Express an der Hermann-Stamm-Realschule mit dem Theaterstück "Mobbing"

Theaterstück thematisiert MobbingAm Montag, dem 27. Mai 2019, gastierte der Weimarer Kultur-Express an der Hermann-Stamm-Realschule mit dem Theaterstück "Mobbing – wenn Ausgrenzung einsam macht" von Katrin Heinke. Authentisch vorgespielt erlebten die 7. Klässler ein Stück über Macht und Ohnmacht in einer Situation, in die jeder hineinschlittern könnte.

Gegen das Vergessen – Veranstaltung der Hermann-Stamm Realschule Schwabach

Herr Pfr. i. R. W. Strekies liest aus den Aufzeichnungen von Zeitzeugen der NS DiktaturZeitzeugen - Menschen,  die die NS Diktatur und ihre Auswirkungen selbst erlebt haben -  gibt es nicht mehr viele. Deshalb war es ein wichtiges Ereignis, mit Pfr.i.R. Strekies einen Mann erleben zu dürfen, der sich intensiv mit einem Zeitzeugen, Michael Haid, einem Schneider aus Simmelsdorf/ Hüttenbach beschäftig hat.

Die Hermann-Stamm-Realschule zeigt sich von ihrer besten Seite

Das Bläserensemble unter der Leitung von Herrn HahmannWieder einmal lud die Hermann-Stamm-Realschule Schwabach zu ihrem traditionellen "Tag der offenen Tür". Wie immer war es ein Fest für alle Sinne und ein Treffpunkt für viele ehemalige Schüler und Lehrer. Vor allem aber die Eltern mit ihren Kindern, die ab dem kommenden Schuljahr an die Realschule wechseln wollen, waren herzlich willkommen und erlebten, was die Schule den zukünftigen Schülern/innen zu bieten hat. Man konnte die kreative Seite der Schule kennenlernen und beim Improvisationstheater mitmachen oder man konnte sich auch üben in diversen Zirkuskünsten und das Diabolo, Keulen oder Jonglierbälle mehr oder minder geschickt schwingen.

Login